Shootingqueens

den Finger immer am Auslöser
Food | Inspiration | Rezept | Titel | Uncategorized

Auberginen-Lasagne

März 21, 2019

Von mir gibt es heute wieder ein Auberginenrezept. Da ich gerne beim fertigen Essen noch die Hauptzutat mit auf dem Foto hab, ist das in etwas so wie mit den Nudeln und der Sauce – irgendwas bleibt immer für den nächsten Tag über 😉 Und wie ihr bei meinem letzten Rezept – den Auberginen-Pizzen sehen könnt, hab ich davon noch eine Aubergine übrig – also gibt es heute wieder Aubergine. Was ich jetzt nicht schlimm finde, denn ich mag sie schon auch sehr. Da sie hauptsächlich aus Wasser besteht, hat sie auch nicht viele Kalorien. Dass sie beim Braten viel Fett braucht und aufsaugt, vergessen wir an dieser Stelle einfach mal 😊 Bei meinem heutigen Rezept geht es auch nicht um fettarm, sondern um low carb, also möglichst wenig Kohlenhydrate. Daher habe ich bei dieser Lasagne die Nudelblätter durch Auberginenscheiben ersetzt. Und da ich sie vegetarisch haben wollte, hab ich rote Linsen statt Hackfleisch genommen.

Zutaten (für 4 Personen):

  • 2 Auberginen
  • 1 Zwiebel
  • Knoblauch
  • 1 Dost Tomaten
  • 1 kleine Dose Mais
  • 2 P Mozzarella
  • 1 P Streukäse
  • 200g rote Linse
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • Rosmarin, Basilikum
  • Brühe
  • Olivenöl
  • Parmesan

Und so gehts:

Auberginen waschen und in Scheiben schneiden – auf ein Backech legen und salzen – 15 Minuten ziehen lassen (damit entzieht man den Auberginen die Bitterstoffe)

In der Zwischenzeit Zwiebeln und Knoblauch andünsten, mit Brühe aufgießen und die Linsen dazugeben – 10 Minuten bissfest quellen lassen

Die Auberginenscheiben abtupfen und mit Olivenöl ca 2 Minuten pro Seite anbraten

Tomaten und Mais mit zu den Linsen geben, einen Löffel Zucker dazu und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dann das Ganze in eine Auflaufform schichten, zuerst eine Schicht Aubergine, darauf den geschnittenen Mozzarella und eine Schicht der Tomaten-Linsen-Sauce darüber und mit Parmesan bestreuen. Zuoberst kommt dann noch eine Schicht Streukäse darüber und dann alles für eine halbe Stunde in den Ofen.

Noch einen leckeren Salat dazu und fertig!

Und wie ihr an diesem Foto seht, hab ich mal wieder eine Aubergine übrig 😏

Und wenn noch jemand ein leckeres Rezpet für rote Linsen hat, dann nehm ich das auch sehr gerne 🤗

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.